Silvester 2019 – Gedanken eines Mobbing-Opfers

Arbeit – Arbeit – Arbeit…

🙁 Ich habe es noch immer nicht geschafft, die (zum Teil sehr guten) Anregungen meiner Lektorin für die Überarbeitung meines Buches umzusetzen, um die vierte Auflage zu veröffentlichen.

🙁 🙁 Meine berufliche Vollzeitbeschäftigung und die Pflege meines Vaters nehmen mich noch immer so sehr in Anspruch, dass ich meine öffentliche Aktivitäten gegen Mobbing auf ein Minimum beschränken muss. Einige Hilferufe konnte ich aus diesem Grunde nicht beantworten.

🙁 🙁 🙁 Eine Mitstreiterin, die mir sehr am Herzen lag, hat diese Welt verlassen. Was für eine traurige Nachricht!

🙂 Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: meine Petition ist noch immer online und erhält auch immer wieder Zuspruch und Unterschriften: http://tinyurl.com/Anti-Mobbing-Gesetz

🙂 🙂 Ein Mitstreiter, dessen Hartnäckigkeit mir sehr sympathisch ist, hat nach jahrelangem Kampf in seinem persönlichen Fall endlich Erfolg. Was für eine wundervolle Nachricht!

🙂 🙂 🙂 Sobald ich mich irgendwie nur etwas „freischaufeln“ kann, werde auch ich wieder intensiver in meinen Kampf gegen Mobbing einsteigen – auch mein Buch wird dann wieder erhältlich sein.

Veröffentlicht unter Kampf gegen Mobbing | Hinterlasse einen Kommentar

10 Jahre Feigheit im KKI Essen

Heute vor 10 Jahren fand das massive Mobbing gegen mich und meine Familie im KKI Essen – Kanuklub Industrie Essen – mit meiner Hinrichtung ein Ende.

KKI-3Bis heute hat niemand – weder Täter, noch Mittäter, noch Möglichmacher – den Mut gefunden, die Verantwortung für sein eigenes Handeln und die gravierenden Folgen für mich und meine Familie zu übernehmen.

Nur wenige Vereinsmitglieder haben den Mut gefunden, mein Buch – und damit die Schilderung ekelhafter Verhaltensweisen – zu lesen. Doch gab es tatsächlich mir gegenüber Äußerungen wie: „Du schreibst ja genau wie es ist. Jetzt wird sich endlich etwas ändern!

Pfui Teufel! Wie feige kann man eigentlich sein, trotz meiner Veröffentlichung und dem Wissen, dass diese der Wahrheit entspricht, den Mund zu halten und die Täter damit weiterhin zu unterstützen?

Mein Ekel vor diesen Kreaturen ist trotz der 10 Jahre unvermindert!

Veröffentlicht unter Kampf gegen Mobbing, Kanuklub Ruhr, Mein Buch | Hinterlasse einen Kommentar

Silvester 2018 – Gedanken eines Mobbing-Opfers

2018 war ein hässliches Jahr. Ein Jahrhundert-Sommer voller Tränen. Das Leben ist nicht fair.

Meine geliebte Mutter hat ihren schweren Kampf gegen den Krebs verloren. Meinen pflegebedürftigen Vater haben wir zu uns geholt.

Zu den seit dem Mobbing ab 2007 noch immer andauernden Schlafstörungen kam eine derartige Belastung, dass meine Gesundheit gelitten hat.

Ich musste vorläufig meine öffentlichen Aktivitäten auf das Notwendigste beschränken, habe jedoch den Kampf gegen Mobbing nicht aufgegeben – nur eine kleine Atempause…

Meine Familie gibt mir viel Kraft.

Sobald es mir besser geht, wird die 4. Auflage meines Buches erscheinen und ich meinen öffentlichen Kampf weiterführen.

Veröffentlicht unter Kampf gegen Mobbing | Hinterlasse einen Kommentar

Silvester 2017 – Gedanken eines Mobbing-Opfers

2017 mit Höhen und Tiefen…

🙁 Beruflich bin ich eingespannt bis kurz vorm Zerreißen:
– Unser kleines Team ist umgezogen – sehr schöne neue Räume, aber ein Kraftakt für eine Handvoll Frauenpower. Wunderbar, dass wir auch hier und da auf Manpower zurückgreifen konnten.
– Unsere liebe langjährige Teilzeitkraft hat ihren wohlverdienten Ruhestand eingeläutet, die dafür eingestellte Vollzeitkraft konnte die Anforderungen leider absolut nicht erfüllen…

🙁 Nachdem mein Papa nun seit über 3 Jahren pflegebedürftig ist, erhielt meine Mutter im Sommer eine beängstigende Diagnose und benötigt nahezu täglich meine Hilfe. ‚Frei’-zeit ist nun gänzlich zum Fremdwort mutiert, auch einen Urlaub haben wir deswegen abgesagt – doch die Liebe meiner Familie gibt mir die Kraft, nicht nur physische sondern auch psychische Unterstützung zu leisten.
Ich habe Angst davor, was das neue Jahr bringen wird…

🙁 Aufgrund der vorgenannten Umstände müssen/mussten einige Hilfe-suchende länger als gewöhnlich auf meine Antwort warten.

🙁 Solange Berlin nicht in der Lage ist, eine neue Regierung zu bilden, lasse ich meine Bemühungen um meine online-Petition für eine eigene Strafrechtsnorm ‚Mobbing’ kurzzeitig ruhen. Nur eine kleine Atempause, bis es wieder Sinn macht, weiter zu powern 🙂

🙂 Neue Verstärkung ab Anfang Januar im Büro sollte auf Sicht beruflich Entlastung bringen. Ich habe ein gutes Gefühl…

🙂 🙂 Die finanzielle Unterstützung für mein Projekt ‚Mobbing ist kein Kavaliersdelikt’ wächst und gedeiht.

🙂 🙂 🙂 Allen widrigen Umständen zum Trotz ist es mir endlich gelungen, mein Buch zu überarbeiten. Aktuell befindet sich die 4. Auflage im Lektorat und soll in Kürze veröffentlicht werden. Den geduldig Wartenden werde ich die ersten Bücher versandkostenfrei zusenden.

🙂 🙂 🙂 Aufgeben gibt’s nicht. Es kann nur besser werden 🙂

Veröffentlicht unter Kampf gegen Mobbing | Hinterlasse einen Kommentar