Sorry for delay

Eine für mein Alter völlig untypische Augenerkrankung beeinträchtigt seit geraumer Zeit mein Sehvermögen. In erster Linie wird dadurch meine Arbeit am PC massiv erschwert, weshalb ich eine Verzögerung bei der Beantwortung eingehender Emails leider nicht immer ausschließen kann.

Eine Erklärung für eine mögliche Ursache der außergewöhnlich frühzeitigen Erkrankung hatten meine Ärzte nicht für mich – diese Frage kann also nur rein spekulativ betrachtet werden.
OP’s und Therapien laufen – der behandelnde Arzt mahnte mich zur Geduld…
Nach Meinung von Fachleuten sind psychosomatische Faktoren für 30 – 40% aller Augenkrankheiten verantwortlich.
Quelle: http://www.psychotherapie-anettepeter.de/augeninfo.html

🙂 Natürlich kann mir auch aus anderen Gründen mal eine Anfrage ‚durchgehen’ – ich bin auch nur ein Mensch…
Sollte jemand dringend noch auf eine Antwort warten: eine freundliche Erinnerung nehme ich nicht krumm.

Auch die Mitmach-Aktion gegen Mobbing, für die mir bereits von verschiedenen Seiten Unterstützung zugesichert wurde, verzögert sich durch meine augenblickliche Beeinträchtigung ein wenig, ist aber – natürlich! – weiterhin in Arbeit. Ich halte bei einer solchen Aktion die Vorbereitung besonders im Detail für wichtig, damit auch ein vernünftiges Ergebnis erzielt werden kann.

Meine Ziele sind unverändert, der Nachdruck, mit dem ich diese verfolge, ebenfalls. Es braucht nur manches etwas mehr Zeit…
Immer noch aktuell ist natürlich mein Aufruf, gemeinsam Zeichen zu setzen!

Ich stehe selbstverständlich auch weiterhin mit dem Landessportbund NRW in Kontakt zwecks Ausarbeitung möglichst präventiver Maßnahmen gegen Mobbing. Auch ein (weniger oberflächlicher als der anfängliche) Kontakt zum Kanuverband NRW hat sich inzwischen ergeben. Das Thema ist im organisierten Sport nicht ‚vom Tisch’. Ich bleibe mit meiner mir eigenen (und manch einem Verantwortlichen wohl unbequemen) Hartnäckigkeit am Ball – versprochen!

Besonders freue ich mich über die angenehme Zusammenarbeit mit dem [nachträglich editiert: :-( „Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum.“ (Hieronymus)] – eine Hilfsorganisation, die ich nach eingehender Erfahrung ab November 2012 in Frage stellen muss…
Auch die Veröffentlichungen in der ‚Antimobbingrundschau’ sind häufig durchaus lesenswert.

Mein nächster öffentlicher Info-Abend zum Thema Mobbing war bereits anberaumt und vorbereitet, wurde jedoch leider durch den Ausrichter noch einmal verschoben. Sobald Termin und Örtlichkeit konkret feststehen, gibt’s dazu natürlich eine Information.

Wer Interesse daran hat, selbst einen solchen öffentlichen Themenabend auszurichten, erreicht mich natürlich per Email. Sofern ich es einrichten kann, stehe ich dafür gern zur Verfügung.

Bis dahin kann ich nur dem Rat meines Arztes folgen und auch all meine Leser und ‚Mitmacher’ um etwas Geduld und für mögliche Verzögerungen um Verständnis bitten.

Für die zahlreichen Glückwünsche anlässlich meiner Nominierung für den Deutschen Engagementpreis bedanke ich mich hierdurch nochmals herzlich.

 

Über Ilia-Faye

Ich bin: Harmonie-Junkie. Ich schätze: Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit. Ich verachte: Missgunst, Niedertracht, Feigheit, Hinterhältigkeit, unsoziales Verhalten.
Dieser Beitrag wurde unter C'est la vie?, Kampf gegen Mobbing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/13/d293744326/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Hexenjagd/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405