Heiko Maas: Anti-Doping-Gesetz: JA / Anti-Mobbing-Gesetz: NEIN?

Mobbing ist pure GewaltDa wird wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen. Gegen Betrug will man vorgehen – Körperverletzung fällt unter den Teppich. Es ist nicht zu fassen!

Offener Brief an das Bundesministerium der Justiz, Herrn Justizminister Heiko Maas:

Sehr geehrter Herr Maas,

voll des Lobes verkünden die Medien: Deutschland soll ein Anti-Doping-Gesetz bekommen. Doping sei eine spezielle Form des Betruges, gegen die Bundesjustizminister Maas zukünftig endlich mit einem Anti-Doping-Gesetz vorgehen will…

Das verstehe ich nicht: Straftatbestände des Betruges sind doch im StGB bereits vielfältig berücksichtigt. Wozu braucht es da noch ein weiteres Gesetz?

Genau so jedenfalls klingt doch die übliche Ausrede Ihres Ministeriums,
wenn ein Gesetz gegen Mobbing verlangt wird.

Mobbing ist aufgrund der häufig schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen für die Opfer nichts anderes als eine spezielle Form vorsätzlicher und teils schwerer / gefährlicher Körperverletzung – gegen die niemand vorgeht, weil es ja kein Gesetz dagegen gibt…

Vollständiges Schreiben als PDF öffnen

Über Ilia-Faye

Ich bin: Harmonie-Junkie. Ich schätze: Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit. Ich verachte: Missgunst, Niedertracht, Feigheit, Hinterhältigkeit, unsoziales Verhalten.
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen Mobbing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Heiko Maas: Anti-Doping-Gesetz: JA / Anti-Mobbing-Gesetz: NEIN?

  1. Pingback: Mobbing / Doping: Post vom Bundesministerium der Justiz | Hexenjagd – wenn aus Freundschaft Mobbing wird…