Irritationen

Im Mai hat Hauswart Adolf eine bitterböse Email an alle versandt: ihm gefällt die Ordnung im Bootshaus nicht. Unter anderem prangert er an, dass unser Buffet-Tisch und unser Grill dort lagern…
Beides stand bisher allen Mitgliedern zur Nutzung uneingeschränkt zur Verfügung. Noch vor wenigen Monaten hat sein Sohn unseren Buffet-Tisch sehr gern für die Feier seiner Hochzeit genutzt. Da stand das Teil wohl nicht im Weg… Was stört Adolf plötzlich daran? Kann der uns nicht vernünftig darauf ansprechen? Kann er nur schriftlich anweisen?
Bereits vor einigen Jahren sind unsere Liegen ‚entsorgt‘ worden, weil sie angeblich irgendwo im Weg standen. Auch damals war ein freundlicher Hinweis im Vorfeld schon keine Option…

Als Folge dieser Email holen wir den Buffet-Tisch nach Hause; auch unser Grill wird weisungsgemäß verstaut, kann fortan durch die anderen Mitglieder nicht mehr genutzt werden…

Ich habe endlich ein gebrauchtes 1er Kajak ergattert. Ziemlich alt, aber macht nichts. Das Boot ist dicht, ich bin nicht anspruchsvoll. Zum Paddeln komme ich trotzdem nur sporadisch. Durch das Vereins-Jubiläum ist privat zuviel liegen geblieben. Das muss ich erst mal aufholen.

Die Gespräche mit Discordias drehen sich fast ausschließlich um den Vorstand. Immer wieder die Frage an mich, ob ich nicht die Kasse übernehmen will…
Auch ich reiße mich nicht darum, lasse mich aber irgendwann dazu überreden, biete Eva an, sie abzulösen.

Ein neuer zweiter Vorsitzender wird ebenfalls gesucht. Dafür interessiert sich wohl Udo… Das passt Discordias nun gar nicht, weil: ‚Der muss weg! Der ist ja nur postengeil…!‘.
Udo will sich auch nicht wieder zum Wanderwart wählen lassen. Wer kann das dann übernehmen…?

Irgendwann unterhalte ich mich mit Alexis einmal über ein völlig anderes Thema: die steigende Notwendigkeit von Nachhilfe für Schüler von Gymnasien, räume ein, dass auch ich ‚damals‘ mit Latein so meine Probleme hatte…
Alexis ist völlig irritiert, fragt, ob ich denn wohl Latein hatte. – Klar, hatte ich… – ob ich denn ein Gymnasium besucht hätte… – Jau! Das auch noch!
Ihr entgleisen die Gesichtszüge. Sie hat unübersehbar ein Problem mit meiner Schulbildung. Wo gibts denn sowas?

Über Ilia-Faye

Ich bin: Harmonie-Junkie. Ich schätze: Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit. Ich verachte: Missgunst, Niedertracht, Feigheit, Hinterhältigkeit, unsoziales Verhalten.
Dieser Beitrag wurde unter Kanuklub Ruhr abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/13/d293744326/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Hexenjagd/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405