Die (Mit-)Verantwortung der Medien bei Mobbing

Es ist nicht zu fassen. Kaum hat wieder einmal ein Mobbing-Opfer keinen anderen Ausweg gesehen, als seinem Leben ein Ende zu setzen, stürzen sich die Medien darauf und berichten was das Zeug hält. Auf allen Kanälen wird über diese Verzweiflungstat ausführlich informiert. Und alle sind ja so betroffen…

Wo?

Wo sind die Medien, wenn die Opfer noch leben? Wo sind die Medien, wenn Mobbing-Opfer laut – aber vergeblich! – um Hilfe rufen? Wo sind die Medien, wenn Menschen völlig wehrlos erleben müssen, wie sie vorsätzlich und systematisch kaputt gemacht werden? Wo sind die Medien, wenn politisch Verantwortliche offene Briefe oder Petitionen ‚aussitzen‘ oder völlig weltfremd behaupten, Mobbing-Opfer seien ausreichend geschützt? Wo sind die Medien, wenn Klagen abgewiesen, die Täter geschützt werden – wenn die Justiz versagt?

Wo sind die Medien, wenn Projekte oder Initiativen gegen Mobbing dringend Unterstützung – Öffentlichkeit! – brauchen? Wo???

Das BöseIch habe im Laufe der vergangenen Jahre zahlreiche TV-Magazine angeschrieben, habe angeregt, über Mobbing zu informieren – über die wichtige Rolle vermeintlich Unbeteiligter – , habe meine Unterstützung und auch Interviews angeboten…
…in den meisten Fällen erhielt ich keine Antwort – gelegentlich immerhin eine automatisierte Bestätigung, dass meine Nachricht eingegangen sei.
Eine TV-Redaktion bat mich gar um mein Verständnis, dass man die wertvolle Sendezeit nicht einem solchen Thema widmen (opfern?) kann.
Gern bin ich der Einladung zum N24-Talk gefolgt – eine gute Sendung, leider viel zu kurz. Ein Tropfen auf den heißen Stein…

Ich habe diverse Presseinformationen veröffentlicht – zeitraubende, aber unverzichtbare Aufklärungsarbeit, die von Mitbetroffenen immer wieder sehr gern aufgegriffen und hoch gelobt wird, weil ich mich nicht in ‚politisch korrektes BlaBla‘ verliere sondern mit meinen deutlichen Formulierungen diese schwierige Problematik auf den Punkt bringe…
…statt diese Fakten aufzugreifen und für eine dringend notwendige Aufklärung der Öffentlichkeit zu verwerten wurde ich freundlich gebeten, eine Grafik aus meinen Veröffentlichungen zu entfernen, von der Täter sich möglicherweise ‚unangenehm berührt‘ fühlen könnten…

Die Medien, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, schweigen dieses Tabu-Thema tot – bis mal wieder ein Opfer tot ist. Das ist dann allerdings wieder mal ne tolle Schlagzeile – und dann sind ja alle so betroffen…

Umfassende Aufklärung allein kann diese Problematik sicher nicht bewältigen, ist aber ein ganz wichtiger Schritt in die richtige Richtung – bevor weitere Opfer ihrem Leben ein Ende setzen! Ja! Ich mache die Ignoranz der Medien für die Steigerung, die im Bereich des Mobbing zu verzeichnen ist, ebenso verantwortlich wie die Politik, die versucht, dieser perfiden Form von Gewalt mit ’netten Worten‘ beizukommen.

Über Ilia-Faye

Ich bin: Harmonie-Junkie. Ich schätze: Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit. Ich verachte: Missgunst, Niedertracht, Feigheit, Hinterhältigkeit, unsoziales Verhalten.
Dieser Beitrag wurde unter C'est la vie?, Kampf gegen Mobbing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/13/d293744326/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Hexenjagd/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405