Auch kleine Schritte führen zum Ziel…

…nur nicht den Mut verlieren!

„Fertigmachen mit Methode: Deutschland — Mobbingland?“

Deutschland akutDer N24-Talk mit Friedemann Schmidt war eine interessante Erfahrung. Nie im Leben habe ich damit gerechnet, einmal in einem Fernseh-Studio vor einer Kamera zu stehen…

Sehr angenehm war die herzliche und aufgeschlossene Art des gesamten Teams in Berlin.
In meinem Kampf gegen Mobbing habe ich besonders häufig mit Bürokraten zu tun. In unserer Gesellschaft scheint es nur noch um Zuständigkeiten und Beamtentum zu gehen – Opfer werden zu Aktenzeichen degradiert.

🙂 Wie erfreulich, wenn ich zwischendurch auch auf Menschen treffe 🙂

Zum Thema Mobbing sind viele wichtige Dinge geäußert worden. Von besonderer Bedeutung sind für mich die Aussagen:

  • Es müssen wieder Werte vermittelt werden – zwingend bereits in der Kindheit – sowohl in der Familie als auch in Kindergärten und Schulen
    („Wenn Hänschen schon mobbt, mobbt Hans immer mehr“)

  • Mobbing muss für die Täter Konsequenzen haben

Leider war die Sendezeit etwas knapp. Auf einige wichtige Aspekte dieses komplexen Themas konnten wir nicht mehr eingehen. So zum Beispiel die außerordentlich wichtige Funktion der Wegseher – der ‚Möglichmacher’.
Auch hätte ich einige Aussagen gern kontrovers diskutiert. Beispielsweise kann man gar nicht deutlich genug darauf hinweisen, dass jeder – wirklich absolut jeder (!) – zum Mobbing-Opfer werden kann.

Sehr gern hätte ich noch genauer erläutert, dass dieses sozial- und gesellschafts-politische Problem von zwei Seiten parallel angegangen werden muss: zum Einen durch massive Aufklärung (Mobbing ist kein Kavaliersdelikt) – zum Anderen durch die Schaffung eines Gesetzes, das – im Gegensatz zur aktuellen Situation – die Opfer schützt – und nicht die Täter.

Der Begriff ‚Zivilcourage’ hätte unbedingt mit Nachdruck genannt werden müssen. Die schier ausweglose Situation, rechtlich gegen Mobbing vorzugehen, konnte auch nur kurz angeschnitten werden…

Aber 24 Minuten sind nun einmal nicht länger – und dann sind die Kameras vor der Nase ja auch nicht eben hilfreich…

Egal. Es war eine gute Sendung – wieder eine Gelegenheit, über diese perfide Form von Gewalt zu informieren – wieder ein Schrittchen nach vorn im Kampf gegen Mobbing.

Ein sehr angenehmer Gedankenaustausch mit einigen Studiogästen und dem Team von N24 nach der Sendung rundete dieses Erlebnis für mich ab.

Und jetzt? Weiter im Text! Auch kleine Schritte führen zum Ziel…

Über Ilia-Faye

Ich bin: Harmonie-Junkie. Ich schätze: Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit. Ich verachte: Missgunst, Niedertracht, Feigheit, Hinterhältigkeit, unsoziales Verhalten.
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen Mobbing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Auch kleine Schritte führen zum Ziel…

  1. Pingback: Die Verantwortung der Medien bei Mobbing | Hexenjagd