Guter Wille

Es bewegt sich was. Ganz langsam, aber: es bewegt sich was. Verantwortliche im organisierten Sport nähern sich dem Thema ‚Mobbing’ an. In winzigen Schritten zwar, aber sie nähern sich.

Nebenher: ich wäre auch gern gefragt worden, ob ich mich diesem hässlichen Thema gern mal millimeterweise annähern und mich dann vielleicht auch mal als Opfer zur Verfügung stellen möchte. Nur mal so, zum Spaß für die Mobber – diese Option hatte ich leider nicht.
Statt dessen lief ich mit meinen hartnäckigen Versuchen, dieser perfiden Form von Gewalt etwas entgegenzusetzen, immer wieder gegen Wände des Desinteresses und der Gleichgültigkeit.

Nun gut… – wie diese Sache ausgeht, steht noch in den Sternen – …egal.

Verantwortliche im organisierten Sport setzen sich endlich mit dieser unerquicklichen Thematik auseinander.

Es sind Bemühungen angelaufen, über die ich öffentlich derzeit nicht berichten kann, die ich jedoch als Zeichen guten Willens betrachte. Ich habe die Ignoranz, die bisher dieser widerlichen Problematik entgegengebracht wurde, ein Stück weit aufgebrochen und damit eine der wichtigsten Grundlagen im Kampf gegen Mobbing erreicht.

Als Zeichen meines guten Willens werde ich daher vorläufig weitere Veröffentlichungen über erlebte Missstände im Mobbing-Verein zurückstellen.

Zwar führte eine Geste meines guten Willens im Verein damals zu Nötigung bzw. Erpressung, dennoch habe ich mich auch im Laufe dieser monatelangen Mobbing-Tortur immer wieder auf meinen Anstand und meinen eigenen hohen Anspruch an ethische Werte besonnen. Diesem Niveau kann ich nur gerecht werden, wenn ich selbst ein weiteres Mal guten Willen beweise.

Die zahlreichen Emails Mitbetroffener, die ich in der Zwischenzeit erhielt, sind ein Nachweis dafür, wie wichtig es ist, gegen diese gefährliche Entwicklung in unserer Gesellschaft vorzugehen.
Ich habe mir diese Aufgabe nicht ausgesucht, dennoch setze ich alles daran, diese nach bestem Vermögen zu erfüllen. Der Dank und die Anerkennung, die ich in den vergangenen Monaten für meine Bemühungen erfuhr, helfen auch mir dabei, in ein ‚normales’ Leben zurück zu finden.

Mein Kampf ist noch nicht beendet, jedoch werde ich vorläufig nur Einträge veröffentlichen, die keine weitere Spannung provozieren.

Ehrliche Meinungen zum Thema – per Email, als BLOG-Eintrag oder im Gästebuch – sind nach wie vor willkommen.

Über Ilia-Faye

Ich bin: Harmonie-Junkie. Ich schätze: Ehrlichkeit, Offenheit, Zuverlässigkeit. Ich verachte: Missgunst, Niedertracht, Feigheit, Hinterhältigkeit, unsoziales Verhalten.
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen Mobbing, Kanuklub Ruhr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Guter Wille

  1. Pingback: Fragwürdige Mediation bei Mobbing | Hexenjagd – wenn aus Freundschaft Mobbing wird…